Heilige und Schein-Heilige


Die Heiligen

Überall sieht man hier die Nischen mit Blumen und Lämpchen geschmückt, welche den Heiligen gewidmet sind. Jedes Dorf hat seinen eigenen „Heiligen“. Zum Teil haben auch Privathäuser eine solche Heiligen-Nische eingebaut. Die Nischen sind liebevoll gestaltet und werden nachts immer beleuchtet. Hübsch anzusehen!

Mich haben sie inspiriert, meine eigenen „Heiligenschreine“ zu gestalten. Zum Teil etwas ironisch oder einfach zum Andenken, Gedenken oder „hommage à...“ - es wäre gut, sich mehr solche Gedenk-Ecken einzurichten. Es gäbe viele Themen und Gründe...



Eines jedoch ist zu sagen: der Personenkult in der realen Welt, im Alltag und in der Politik, auf den Ämtern, sollte uns immer ein „Mahnmal“ sein, dass wir uns nicht von (Schein-)Heiligen trügen lassen. Zu abhängig sind immer noch die einfachen Bürger und Arbeiter, welche ihre Pflicht tun wollen oder auch einfach ihre Rechte (normale einfache Bürgerrechte!) beanspruchen möchten. Abhängig von der Gunst und den Launen der Sesselhocker, derjenigen welche es auf welche Art auch immer geschafft haben, ihren Posten zu kriegen und sich ihr Ansehen auf lächerliche Weise erzwingen, indem sie ihre Amtsgewalt willkürlich und geizig nur wenigen zur Verfügung stellen. Die sich quasi „die Füsse küssen lassen“, obwohl sie eigentlich nur ihren Job zu tun haben. Ein Machogehabe, was bis in die hohen Ämter der Politik seit Jahrzehnten nicht weg zu kriegen ist.

Wie eng sehe ich da auch den Zusammenhang mit der Religion. Die Menschen, welche ihre Spiritualität hergeben, um einem System von Macht zu dienen. Ein System, das die Menschen in Wissende und Unwissende einteilt und dementsprechend kommuniziert. Das funktioniert aber nur, wenn die scheinbar Unwissenden die Entscheidungsverantwortung anderen, scheinbar höher gestellten Personen übergeben.



Die „Heiligen“ könnten eigentlich dazu dienen, dass die Menschen sich Rat und Entscheidungskraft im Gebet und individueller Meditation erbitten. So wären sie doch letztendlich nicht so abhängig von den menschlichen Machthabern. Doch statt dessen sind viele diesen genau so hörig wie irgendwelchen religiösen Standbildern gegenüber.
...und hier hat es Platz für dein eigenes Krafttier...!

... und schliesslich begann alles nur mit einer Reisschachtel...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf dein feedback!

Vernetzungen

Tanz des Lebens Part III 80 x 100 cm, Acryl auf Leinwand Vernetzungen Wir „sehen“, was auf unsere Netzhaut trifft. Wir nehmen wa...